LĂ€dt

Allbau erwirbt das ehemalige St. Vincenz-Krankenhaus in Essen-Stoppenberg

Ein wichtiger Schritt zur Realisierung des geplanten Gesundheitszentrums St. Vincenz und damit eines neuen kurzstationĂ€ren Angebots in Stoppenberg ist gemacht. Der Kaufvertrag ĂŒber den Erwerb der rund 22.000 qm großen FlĂ€che mit den aufstehenden GebĂ€uden wie dem ehemaligen St. Vincenz-Krankenhaus wurde nun zwischen der Katholisches Klinikum Essen GmbH (Contilia) und der Allbau Management GmbH geschlossen.

Am Dienstag, den 31.10.2023, erfolgte die Übergabe des Krankenhauses, so dass Allbau dort mit den notwendigen Umbauarbeiten zur Herstellung der FlĂ€chen und RĂ€umlichkeiten fĂŒr die erste Stufe der kĂŒnftigen zusĂ€tzlichen Gesundheitsversorgung im Essener Norden beginnen kann. Ziel ist es, der durch den Rat der Stadt Essen genehmigten kĂŒnftigen Betreibergesellschaft die FlĂ€chen fĂŒr den Betrieb spĂ€testens in der zweiten MĂ€rz-HĂ€lfte 2024 zu ĂŒbergeben. Parallel beginnt der Allbau auch mit der Grundlagenermittlung und Vorplanung fĂŒr die Realisierung eines Neubaus auf dem GrundstĂŒck, das deutlich erweiterte Inhalte und Nutzungen fĂŒr die kĂŒnftige Gesundheitsversorgung im Essener Norden aufnehmen soll – darunter mit StatAMed eine neue sektorenĂŒbergreifende, kurzstationĂ€re allgemeinmedizinisch-orientierte Versorgungsform, ambulantes Operieren und die Vermietung von FlĂ€chen an niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie gesundheitsnahe Angebote fĂŒr BĂŒrgerinnen und BĂŒrger. Insgesamt 12 neue Haus- und Facharztpraxen sollen sich im Gesundheitszentrum ansiedeln.

„Ich bin froh, endlich an diesen Punkt gekommen zu sein“, so Allbau-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Dirk Miklikowski. „Die Verhandlungen zum Erwerb des Standortes waren lang und anstrengend, aber mit einem am Ende guten Ergebnis. Wir hoffen, sind aber auch zuversichtlich, die Voraussetzungen fĂŒr die Betriebsaufnahme und dafĂŒr definierten ZeitplĂ€ne einhalten zu können. Auch wenn wir natĂŒrlich wissen, dass die verbleibende Zeit – bedingt durch den Verhandlungsmarathon zum FlĂ€chenerwerb – sehr kurz geworden ist“.

„Mit dem Gesundheitszentrum St. Vincenz gehen wir in Essen neue und innovative Wege bei der Gesundheitsversorgung“, so OberbĂŒrgermeister Thomas Kufen. „Und wir starten damit im Essener Norden. Mit dem Ankauf durch den Allbau können nun alle notwendigen Voraussetzungen fĂŒr einen ersten Start im April nĂ€chsten Jahres geschaffen werden. Ich danke Dirk Miklikowski fĂŒr die erfolgreich gefĂŒhrten Verhandlungen und freue mich nun auf die hoffentlich erfolgreichen Umbauarbeiten und die vorbereitenden Arbeiten fĂŒr den Neubau.“

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux