L├Ądt

BodyGuard! kooperiert mit Olympiast├╝tzpunkt NRW/ Rhein-Ruhr

Foto: K.T.

Viele Sportler:innen ÔÇô egal ob Profi oder Laie ÔÇô setzten auf die Begleitung und Unterst├╝tzung von BodyGuard! Zentrum f├╝r Pr├Ąvention.Sport.Medizin am Elisabeth-Krankenhaus Essen. Nun darf das Team durch eine neue Kooperation mit dem Olympiast├╝tzpunkt NRW/Rhein-Ruhr zuk├╝nftig Olympionik:innen auf ihrem Weg zu Medaillen begleiten und mit seiner kardiologischen Expertise medizinisch unterst├╝tzen.

ÔÇ×Man fiebert bei jedem mit, der hier eine Leistungsdiagnostik macht und ein Ziel vor Augen hat. Dass es jetzt um den einen Wettkampf geht, auf den man so lange hinarbeitet und trainiert, ist auch f├╝r uns etwas Besonderes,ÔÇť freut sich Dr. Mareike Ei├čmann, Kardiologin und Sportmedizinerin bei BodyGuard!, ├╝ber die neue Kooperation. Zum offiziellen Start der Kooperation stattete Volker Lauer, Leiter des Olympiast├╝tzpunkts NRW/ Rhein-Ruhr, BodyGuard! einen Besuch ab und zeigte sich ebenfalls erfreut ├╝ber den Start:┬á ÔÇ×Uns ist eine pers├Ânliche und vertrauensvolle Basis zwischen Sportler:innen und ├ärzt:innen sehr wichtig. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.ÔÇť

Der Termin wurde auch dazu genutzt, den offiziellen Abschluss zu besiegeln. Peter Berlin, Gesch├Ąftsf├╝hrer des Elisabeth-Krankenhauses Essen, und Volker Lauer unterzeichneten den Vertrag. Somit k├Ânnen bald die ersten Sportler:innen die kardiologische und sportmedizinische Expertise von BodyGuard! nutzen und f├╝r ihr pers├Ânliches Training davon profitieren.

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux