LĂ€dt

Strategische Partnerschaften zwischen Kliniken und Industrie unter Druck?

Strategische Partnerschaften zwischen Kliniken und Industrie unter Druck?

Wann

04.12.2020    
11:00 - 12:30

Wo

Videostream
online, Berlin
Das ehrgeizige „Zukunftsprogramm KrankenhĂ€user“ der Bundesregierung wirft eine brisante Frage auf: Lohnt es sich vor dem Hintergrund der Milliardenförderung durch Bund und LĂ€nder noch, ĂŒber Partnerschaftsmodelle nachzudenken? Ein Kooperationsmodell könnte dabei ins Wanken geraten, das sich zuvor ĂŒber Jahre als ĂŒberaus erfolgreich etabliert hat. Andererseits forciert die staatlich verordnete Digitalisierung womöglich auch neue Wege der Zusammenarbeit.
 
Fest steht, die KooperationsvertrĂ€ge von Kliniken und Medizintechnikunternehmen verteilen die ZustĂ€ndigkeiten und Risiken auf beide Partner, die jeweiligen Expertisen werden vereint und gemeinsam genutzt. Werden sich KrankenhĂ€user kĂŒnftig vor allem darauf konzentrieren, Mittel aus dem Zukunftsprogramm KrankenhĂ€user zu erhalten und auf Know-how aus der Industrie eher verzichten? Sollen sie an klassischen Technologiepartnerschaften festhalten? Oder lĂ€sst sich das Modell der Partnerschaft in der aktuellen Situation digital neu ausrichten?
 
Das fĂŒr Kliniken und die stationĂ€re Versorgung in Deutschland richtungsweisende Zukunftsthema „Strategische Partnerschaften trotz Konjunkturprogramm des Bundes?“ diskutieren in der kommenden, online ausgestrahlten Ausgabe von Hauptstadtkongress Digital folgende Experten:
 
Dietmar Pawlik, KaufmĂ€nnischer GeschĂ€ftsfĂŒhrer der MĂŒnchen Klinik, Markus Jones, Strategic Solution Leader der Philips GmbH fĂŒr den DACH-Raum, Ralf Bannwarth, GeschĂ€ftsbereichsleiter Einkauf und Medizintechnik der Alb Fils Kliniken, Dr. Jens Schick, MPH, Mitglied im Vorstand der Sana Kliniken AG, Prof. Dr. Frederik Wenz, Leitender Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Uniklinikums Freiburg, und – als Moderator – Bastian Werminghoff, Vorstand (CTO) der Med 360° AG.
 
Die Live-Übertragung findet am Freitag, 4. Dezember 2020, von 11:00 bis 12:30 Uhr online statt. FĂŒr die kostenlose Teilnahme ist eine vorab auf der Website des Hauptstadtkongresses vorzunehmende Registrierung erforderlich.
 
Registrierung zum Videostream und alle weiteren Infos unter:
 
WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux