Lädt

„Ich & Ana“: Ein Film über Essstörungen

„Ich & Ana“: Ein Film über Essstörungen
Datum: 19.10.2021
Zeit: 11:00 - 13:00
Veranstaltungsort: Kontakt- und Beratungsstelle des ASB
Henricistr. 108
45136 Essen

Magersucht und Bulimie sind Krankheitsbilder, die häufiger in der Öffentlichkeit diskutiert werden. Oft
werden allein medial verbreitete Schönheitsideale angeprangert, dabei sind es meist tieferliegende
psychische Probleme, die eine solche Essstörung auslösen können.

Der Film “Ich & Ana” porträtiert drei junge Frauen, die sich in Behandlung begeben haben. Die Frauen
erzählen über ihren persönlichen Umgang mit der jeweiligen Krankheit und wie innerhalb ihrer Familie
und der Gesellschaft darauf reagiert wurde. Bianca litt jahrelang unter Anorexie. In einer Klinik ent-
wickelte sie dann eine Bulimie, unter der sie nun seit fast zehn Jahren leidet. Kathi hat eine Magersucht.
Sie war lange Zeit Teil der Internetbewegung “Pro Ana”. In Blogs und Foren hungern dort Magersüch-
tige gemeinsam. Kathi beschreibt, wie sie sich aus dieser Szene befreien konnte. Elena ist seit Jahren
bulimiekrank. Sie erzählt von ihrer persönlichen Methode, mit ihrer Krankheit zu leben. Alle haben sich
zum Ziel gesetzt, den Zuschauer für das Thema zu sensibilisieren und Verständnis für Betroffene und
Angehörige zu erzeugen. Sie selbst wollen anderen jungen Frauen Mut machen.

Dauer: 61 Minuten.
Freigegeben ab 0 Jahren. Die Filmvorführung ist kostenlos – Einlass bis 10:50 Uhr

Bitte melden Sie sich unter spz@asb-ruhr.info oder unter 0201-2696294 an.

Für die Teilnahme ist ein Nachweis über eines der drei “Gs” notwendig (geimpft, getestet, genesen)
Im Gebäude muss eine medizinische Maske getragen und ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern
eingehalten werden.

Zum Veranstaltungsflyer

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux