LĂ€dt

5. Essener Gesundheitsforum: Gemeinsam fĂŒr einen starken Gesundheitsstandort Essen

v.l. Veronika LĂŒhl, Marco Schmidt, Susanne Gellermann, OberbĂŒrgermeister Thomas Kufen, Marc Steinbach, Philipp Kemming, Prof. Dr. Thomas Budde, Udo Banke Foto: Claudia Anders
OberbĂŒrgermeister Thomas Kufen im InterviewgesprĂ€ch mit Uwe Loch Foto: Claudia Anders

Patientensicherheit und Corona-Management – das waren die Fokusthemen des 5. Essener Gesundheitsforums am 22. August 2020 in der Messe Essen. Aufgrund der derzeitigen Situation fand die Veranstaltung erstmals als Digital-Konferenz statt. Auf Einladung von OberbĂŒrgermeister Thomas Kufen informierten sich ĂŒber 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer online ĂŒber aktuelle und zukĂŒnftige Herausforderungen im Gesundheitswesen.

Das von der Messe Essen und der EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH im Verbund mit dem Verein „Essen.Gesund.Vernetzt. – Medizinische Gesellschaft e.V.“ organisierte Essener Gesundheitsforum hat sich lĂ€ngst zu einem wichtigen Impulsgeber fĂŒr das Gesundheitswesen und die Gesundheitswirtschaft in Essen etabliert. Bereits zum fĂŒnften Mal trafen sich Akteure aus Medizin, Pflege, Wissenschaft und Wirtschaft, um gemeinsam Ideen, Strategien und Projekte im Interesse des Gesundheitsstandortes Essen zu entwickeln und umzusetzen.

„Essen ist einer der bedeutendsten Medizin- und Gesundheitsstandorte in Deutschland mit Versorgung und Forschung auf internationalem Spitzenniveau. Einer der GrĂŒnde dafĂŒr ist die hervorragende Vernetzung vor Ort. In Essen arbeiten die Akteure aus medizinischer Versorgung, Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam an den entscheidenden Zukunftsthemen. Das Essener Gesundheitsforum belegt eindrucksvoll, wie stark die Kooperationsstrukturen im Essener Gesundheitswesen sind“, betont EWG-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Andre Boschem.

Erfahren Sie mehr

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux