Lädt

Aussetzung der Impfungen mit AstraZeneca an Frauen unter 55 Jahren.

Das Impfzentrum Essen und die Universitätsmedizin Essen verimpfen seit Montagmittag, 29. März, als vorsorgliche Maßnahme vorerst nicht mehr den Impfstoff AstraZeneca an Frauen unter 55 Jahren.

Es handelt sich um eine Vorsichtsmaßnahme als Reaktion auf bundesweit berichtete Todesfälle und schwere Krankheitsfälle, wie Hirnvenenthrombosen und einer Blutplättchenarmut, die möglicherweise in Zusammenhang mit einer Impfung des Impfstoffs AstraZeneca stehen.

Daraufhin wurde in der Impfkonferenz der Stadt Essen mit der Universit√§tsmedizin Essen ein einheitliches Vorgehen f√ľr Essen abgestimmt.

F√ľr das weitere Vorgehen wird eine Vorgabe durch Bundes- und Landesministerien und eine Empfehlung der St√§ndigen Impfkommission (StIko) und des Paul-Ehrlich-Instituts erwartet.¬†

Bereits vereinbarte Impftermine im Impfzentrum Essen bleiben vorerst bestehen. 

Die zust√§ndige Bezirksregierung und das NRW-Gesundheitsministerium wurden in enger Abstimmung √ľber das Vorgehen informiert.

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux