L├Ądt

Kinderkrankentage in der Corona-Zeit: AOK Rheinland/Hamburg unterst├╝tzt und entlastet Eltern

Unkompliziertes Verfahren macht Antrag auf finanzielle Hilfe besonders einfach

Wegen der Corona-Pandemie haben berufsta╠łtige Eltern Anspruch auf zusa╠łtzliche Kinderkrankentage und damit verbundenes Kinderkrankengeld. Wenn das Kind nicht anderweitig betreut werden kann, ko╠łnnen Mitglieder der AOK Rheinland/Hamburg, deren Versicherung einen Anspruch auf Krankengeld einschlie├čt, auf diese Mo╠łglichkeit einfach und unbu╠łrokratisch zuru╠łckkommen.

Mu╠łssen Eltern ihr Kind aufgrund der Pandemie zu Hause betreuen, reicht ein unkomplizierter Antrag aus. Das passende Formular steht auf der AOK-Internetseite unter www.aok.de/rh bereit. ÔÇ×Wir mo╠łchten mit schnellen digitalen Lo╠łsungen Eltern unterstu╠łtzen, denn die Corona-Pandemie ist fu╠łr Familien ohnehin mit vielen zusa╠łtzlichen Belastungen verbunden. In der gegenwa╠łrtigen Phase der Pandemie mu╠łssen keine zusa╠łtzlichen Bescheinigungen der Schule oder Kita eingereicht werden, um das Kinderkrankengeld zu beantragenÔÇť, sagt Matthias Mohrmann, Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Hamburg.

Unterstu╠łtzung bekommen Eltern derzeit auch, wenn wegen Schul- oder Kitaschlie├čung die Betreuung nicht sichergestellt werden kann.

Erfahren Sie mehr

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux