Lädt

Selbsthilfe trifft Studierende der Medizin

Ein gemeinsames Angebot der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen, der Selbsthilfekontaktstelle Duisburg und der Selbsthilfeberatung WIESE e.V.

Selbsthilfe kommt in gesundheitsbezogenen Ausbildungen und Studiengängen, wie z.B. im Medizinstudium bisher kaum vor. Das möchten die Kooperationspartner gerne ändern, da die aktive Mitarbeit in einer Selbsthilfegruppe eine gute Ergänzung zur Lebensbewältigung kranker Menschen ist.

Aber sie ist noch mehr: Angehende √Ąrztinnen und √Ąrzte und Mitglieder aus Selbsthilfegruppen k√∂nnen wunderbar voneinander lernen, in dem sie Erlerntes und Erfahrenes austauschen und so voneinander profitieren.

√Ąrztinnen und √Ąrzte erfahren √ľber die Kooperation mit Selbsthilfegruppenmitgliedern mehr √ľber Alltagsprobleme und Bew√§ltigungsstrategien Erkrankter und k√∂nnen dieses Wissen wiederum in die Behandlung anderer Patientinnen und Patienten einflie√üen lassen. F√ľr ihre eigentliche Arbeit ist es auch zeitlich und inhaltlich entlastend, Patientinnen und Patienten ein psychosoziales Unterst√ľtzungsangebot offerieren zu k√∂nnen.

Selbsthilfegruppenmitglieder ihrerseits k√∂nnen am medizinischen Wissen teilhaben und k√∂nnen √ľber die √Ąrztin bzw. den Arzt Kontakte zu an der Selbsthilfe Interessierten kn√ľpfen.

In einem Seminar mit den Studierenden des Studienfachs Medizin werden die Kooperationspartner √ľber M√∂glichkeiten und Grenzen von Selbsthilfe informieren, Arbeitsweisen und Effekte der Selbsthilfegruppen vorstellen und die Vorteile einer Zusammenarbeit von √Ąrztinnen und √Ąrzten mit der Selbsthilfe aufzeigen.

Mit der zuk√ľnftigen Studienordnung des Studiengangs Medizin f√ľr die Medizinstudieng√§nge soll das Thema Kommunikation einen gr√∂√üeren Bereich als bislang einnehmen. Selbsthilfe l√§sst sich in diesem Themenbereich gut verankern.

Die Partner freuen sich auf ihre ersten Seminare im Wintersemester 2021/ 22.

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux