L├Ądt

Spende: 6000 Euro f├╝r Betroffene der Hochwasserkatastrophe

Die Vorstandsvorsitzende Jane E. Splett und Thomas Koch, Leiter der Haustechnik und Mitinitiator der Spende mit dem Spendenscheck ├╝ber 6000 Euro. (Foto: Kr├Ąmer, LVR)

Die Mitarbeitenden des LVR-Klinikum Essen spenden f├╝r die vom Hochwasser im Juli betroffenen Menschen.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das LVR-Klinikum Essen 2020 und 2021 kein Fest f├╝r
seine rund 1000 Mitarbeitenden feiern. Und so hatte das Klinikum einen vierstelligen Betrag ├╝brig, der sonst f├╝r die Mitarbeitenden-Feste im Sommer ausgegeben worden w├Ąre. Die Mitarbeiterschaft verzichtete darauf, sich das Geld auszahlen zu lassen. ÔÇ×Stattdessen erreichten und kurz nach der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli viele Nachrichten unserer Mitarbeitenden, dass sie ihren Anteil gerne spenden wollenÔÇť, berichtet die Kaufm├Ąnnische Direktorin und Vorstandsvorsitzende des LVR-Klinikum Essen, Jane E. Splett.

ÔÇ×Unsere Mitarbeitenden sind zwar gr├Â├čtenteils vom Hochwasser und den Auswirkungen verschont geblieben, aber die Betroffenheit im Kollegium und beim Klinikvorstand ist heute noch gro├č, sodass wir die Spende an die Aktion Deutschland Hilft gerne in die Wege geleitet habenÔÇť, so Splett. Die Summe wurde mit zus├Ątzlichen Spenden aus dem Kollegium auf 6000 Euro aufgerundet.

Kontakt f├╝r R├╝ckfragen und Interviewanfragen

Jennifer Kr├Ąmer
Presse und ├ľffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0201 7227 ÔÇô 449
Oeffentlichkeitsarbeit.Essen@lvr.de

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux