Lädt

Studie am Universitätsklinikum Essen: Neues Medikament macht Lungenkrebs-Patienten Hoffnung

Patientinnen und Patienten mit einer besonderen Form des Lungenkrebses, f√ľr die es bislang keine zielgerichtete Behandlung gab, k√∂nnen sich jetzt Hoffnung auf Therapieerfolge machen: Auf dem gerade beendeten US-amerikanischen Krebskongress “ASCO Annual Meeting” wurden Behandlungsergebnisse mit dem neuen Medikament Sotorasib vorgestellt, das bei Patientinnen und Patienten, deren Lungenkrebs-Erkrankung nach Chemo- und Immuntherapie wieder fortgeschritten war, eine fr√ľhe und anhaltendende positive Wirkung zeigt. Bei knapp 83 Prozent der Patientinnen und Patienten wurde ein Schrumpfen der Tumore diagnostiziert. Die Studie, die gleichzeitig im “New England Journal of Medicine” ver√∂ffentlicht wurde, konnte in Deutschland nur am Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) der Universit√§tsmedizin Essen und am Universit√§tsklinikum K√∂ln angeboten werden. Die beiden onkologischen Spitzenzentren in Essen und K√∂ln kooperieren eng und bilden das Cancer Research Center Cologne Essen (CCCE).

‚ÄěDie Ergebnisse der Studie und die Erfolge in der Therapie machen uns nicht nur sehr viel Hoffnung, sie markieren aus unserer Sicht einen Durchbruch in der Krebsmedizin. So ist es uns einmal mehr gelungen, Krankenversorgung mit spezifischer Behandlungsoption und zielgerichteter Therapie und international sichtbare Krebsforschung im Sinne der Patientinnen und Patienten zu verbinden‚Äú, sagt Prof. Dr. Martin Schuler, einer der Autoren der Studie und Direktor der Inneren Klinik (Tumorforschung) am Universit√§tsklinikum Essen.

Erfahren Sie mehr

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux