Lädt

Tuttlingen und die Grenze des Vertretbaren

© AdobeStock/Halfpoint

Eine Klinik und das Landratsamt in Tuttlingen fordern Pflege- und Behindertenzentren¬†auf, ‚Äěin dieser schwierigen Zeit Krankenhauseinweisungen besonders sorgf√§ltig zu¬†bedenken‚Äú. Sollen Betroffene von einer Behandlung ferngehalten werden, um eine¬†Klinik-√úberlastung zu vermeiden?

Es ist ein ‚Äědringender Appell‚Äú, mit dem sich der Gesch√§ftsf√ľhrer des Klinikums¬†Landkreis Tuttlingen (Baden-W√ľrttemberg) und der Sozialdezernent des¬†Landratsamts an die station√§ren Einrichtungen und ambulanten Dienste der Region¬†richteten. In dem Brief aus der vorvergangenen Woche, der WELT vorliegt, hei√üt es:

‚ÄěLassen Sie uns gemeinsam daf√ľr Sorge tragen, dass die Behandlungsm√∂glichkeiten im¬†akutstation√§ren Bereich tats√§chlich den Menschen ‚Äď auch denen unter Ihren¬†Bewohnerinnen und Bewohnern – zur Verf√ľgung gestellt werden, die davon profitieren¬†k√∂nnen.‚Äú

Die Behandlungsm√∂glichkeiten des Corona-bedingten Lungenversagens bei betagten¬†Menschen mit schweren Begleiterkrankungen seien ausgesprochen limitiert. Und¬†tats√§chlich kommt eine Studie von Intensivmedizinern¬†(/politik/deutschland/plus233305669/Deutsche-Corona-Bilanz-Was-hinter-der-hohen-Sterblichkeit-bei-der-kuenstlichen-Beatmung-steckt.html) vom Juli dieses¬†Jahres zum Ergebnis, dass 73 Prozent der Corona-Patienten in Deutschland, die in den¬†ersten beiden Corona-Wellen mit einer k√ľnstlichen Lunge beatmet wurden, den Einsatz¬†nicht √ľberlebt haben. Auch das Regenerationspotenzial der Lunge gilt als gering.

Im Brief aus Tuttlingen hei√üt es weiter: ‚ÄěSie kennen Ihre Bewohner, Sie k√∂nnen den¬†mutma√ülichen oder tats√§chlichen Willen feststellen und Sie k√∂nnen durch Ihr Handeln¬†sehr viel zur Verhinderung einer √úberlastung der zur Verf√ľgung stehenden¬†Behandlungsressourcen beitragen‚Äú. Die Bewohner sollten sensibilisiert werden, ‚Äěin dieser¬†schwierigen Zeit Krankenhauseinweisungen besonders sorgf√§ltig zu bedenken. Dies gilt¬†auch f√ľr die Inanspruchnahme des Notarztwesens.‚Äú

Weiter werden die Bewohner und deren Angeh√∂rige aufgefordert, ‚Äěnach M√∂glichkeit‚Äú die¬†beiliegende Anlage ‚ÄěFeststellung aus Anlass der Covid-19-Pandemie‚Äú zu benutzen und¬†bereits vor Eintritt des Notfalls zu durchdenken. Diese k√∂nne ‚Äěexplizit ohne vorherige¬†Patientenverf√ľgung abgegeben werden, um den Willen der behandlungsbed√ľrftigen¬†Person zu verschriftlichen und dadurch in letzter Konsequenz Triagen¬†(https://welt.de/235558638) zu vermeiden‚Äú.

(Corona und KrankenhaŐąuser: Tuttlingen und die Grenze des Vertretbaren – WELT 14.12.21, von Frederik Schindler, Politikredakteur)

Erfahren Sie mehr

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux