LĂ€dt

Machen Influencer krank? – Neuer Kurs der AOK Rheinland/Hamburg zur digitalen Gesundheitskompetenz startet ab Mai an der Junior Uni Essen

© AdobeStock_ JackF

Das Netz ist voll mit Gesundheitsinformationen. Vielen Menschen fÀllt es aber zunehmend schwer zwischen guten und schlechten Informationen, zwischen Fake News und Wahrheiten zu unterscheiden. Fast jeder zweite
BĂŒrger in NRW (49,5 Prozent) gibt laut einer Studie an, Probleme bei der Beurteilung von Informationen im Netz zu haben. 

An der Junior Uni in Essen können Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren jetzt Gesundheitsmythen enttarnen und prĂŒfen, was Influencer posten. „Wir möchten jungen Menschen zeigen, wie wichtig es ist bei Informationen im Netz genau hinzuschauen“, sagt Oliver Hartmann, Regionaldirektor der AOK Rheinland/
Hamburg.
„Wer steckt hinter welchen Informationen? Welche Interessen verfolgt der Absender? Geht man kritisch an Posts oder Infos heran, kommt man Unwahrheiten schneller auf die Spur.“

Der Kurs „Netz-Check – Falschen (Gesundheits-) Infos auf der Spur!“ startet ab 24. Mai und findet an fĂŒnf Dienstagen von 17:00 bis 18:30 Uhr im Studieninstitut in Essen statt. Dort soll die digitale Gesundheits- und Medienkompetenz der Jugendlichen gestĂ€rkt werden, damit sie fit sind fĂŒr das digitale Zeitalter. Dabei
werden aber nicht nur „fremde“ Inhalte gecheckt, sondern auch eigene Inhalte als Podcast oder Spot produziert.

Anmeldung unter www.junioruni-essen.de.

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux